Chinesische Arznei- und Kräutertherapie

Bei der Chinesischen Arzneitherapie werden überwiegend Teile von circa 350 chinesischen Kräutern wie Blätter, Blüten, Wurzeln und Rinden verwendet. Es kommen aber auch mineralische oder – selbstverständlich nach vorheriger Absprache – tierische Substanzen zum Einsatz. Verordnet werden ausschließlich Substanzen, die den gesetzlich vorgeschriebenen Qualitäts- und Zertifizierungskriterien entsprechen sowie den Artenschutz und das ökologische Gleichgewicht berücksichtigen.

Die Arzneimittel werden nach strengen Importkriterien in unabhängigen Labors hinsichtlich Inhaltsstoffe und möglicher Verunreinigungen geprüft. Zunehmend werden Kräuter auch aus europäischem Anbau, v.a. aus Deutschland, verwendet. Für die Einhaltung der Qualitätsabläufe tragen die TCM-Apotheken die Verantwortung.

Nach einer detaillierten Anamnese und einer Therapieplanerstellung wird ein individuell maßgeschneidertes TCM-Kräuterrezept erstellt, das sodann in einer auf TCM spezialisierten Apotheke zubereitet wird. Die beliebtesten Darreichungsformen sind Granulate, Tabletten oder Kapseln, aber auch als bereits ausgekochte Dekokte oder, vor allem für Kinder, hydrophile Konzentrate.

Standort Praterstraße 22/1/25
Standort Landstraßer Hauptstraße 104/21
Ihre Anfrage

    *Pflichtfelder